Bräunen zu jeder Jahreszeit

Das Sonnenstudio Holiday Lounge bietet nicht nur die modernste Technologie, ein entspannendes Ambiente und fachkundiges Personal. Die Gäste können auch exklusiv dem SunClub beitreten. Hierbei handelt es sich u.a. um eine Möglichkeit kostengünstiger in den Genuss des Services der Holiday Lounge zu gelangen und bietet noch viele weitere Vorzüge. Mitglieder haben einen Anspruch die Beauty-Geräte zum halben Preis zu nutzen. Ebenso können sie einen kostenlosen Hauttypcheck durchführen lassen mit einer inkludierten individuellen Beratung.

Zudem können Inhaber der SunClub-Card im Shop von diversen Nachlässen und Rabatten profitieren. Regelmäßige Aktionen für Club-Mitglieder zeugen vom höherwertigen Kundenstatus. Auch der VIP-Status im Sonnenstudio kitzelt das Ego der Mitglieder. Sie erhalten eine bevorzugte Behandlung. Die Möglichkeit tolle Preise zu gewinnen macht den Club noch schmackhafter. Mitglieder des SunClub können maßgeschneiderte Wohlfühl-Tarife nutzen. So kann der Clubteilnehmer beispielsweise bereits ab € 3,90 pro Woche sonnenbaden so oft wie er möchte. Dabei steht ein Großteil der vorhandenen Geräte frei zur Auswahl.

Es stehen sowohl Solarien als auch diverse Beauty-Geräte den Clubteilnehmern zur Verfügung. Als Clubmitglied besteht also die Möglichkeit in der Holiday Lounge von zahlreichen Vorteilen zu profitieren und sich dabei wie ein „Star“ zu fühlen. Zeitgleich können die Kosten für die regelmäßige und gesunde Bräune drastisch reduziert werden.

Die fachkundigen Mitarbeiter der Holiday Lounge beraten Interessenten gerne ausführlich und erörtern alle Vorteile des SunClubs haargenau, ebenso wie die verschiedenen Tarifoptionen.

Erste Informationen zum SunClub erhalten Interessenten auch auf der Homepage des Sonnenstudios unter https://www.sonnenstudio-holidaylounge.de/.

Gut beschirmt bei Regenwetter

 

Regen hat keine bestimmte Saison, er kommt immer dann, wenn der Schirm zu Hause ist und die Person unterwegs ist. Schnell kauft man einen weiteren Schirm, bis im eigenen Haushalt ein ganzes Bataillon Schirme vorhanden ist. Dies kostet nicht nur viel Geld, sondern nimmt auch sehr viel Platz weg.

Es gibt jedoch viele lokale Läden mit einer Geschäftsidee, welche ihr Unternehmen in aller Munde bringt. Sie verleihen Regenschirme an ihre Kunden und oft auch an Personen, die sich nur im Laden umsehen, aber nichts kaufen. Es sind jedoch keine beliebigen Schirme, sondern Schirme auf denen groß der Name oder das Logo des Geschäfts aufgedruckt ist. Die bedruckten Schirme tragen die Menschen quer durch die Stadt; die Werbung des Ladens verbreitet sich schnell und unkompliziert weiter.

Regenschirme kosten nicht die Welt. Sie sind als Werbeträger äußerst effektiv. Schauen Sie doch mal beim Onlineshop von Shirtfriends vorbei. Hier finden Sie eine erlesene Auswahl an Schirmen in verschiedenen Ausführungen und modisch attraktiven Farben. Shirtfriends bietet auch das Bedrucken der im Onlineshop georderten Schirme an. Shirtfriends bedruckt die Regenschirme nach den Vorgaben des Kunden.

Werbung auf Schirme ist eine effektive Marketingmaßnahme, die zudem noch sehr kostengünstig ist. Die Kosten für die Schirme sind vom Onlineshop sehr moderat kalkuliert. Außerdem steht den Kunden die interessant gestaltete Rabattstaffelung zur Verfügung, mit der Kunden die Kosten verringern können.

Für die Verbreitung der Werbung fallen keine weiteren Kosten an. Diese Aufgabe übernehmen die Menschen, an denen der Schirm ausgeliehen ist. Sie verbreiten die Werbung kostenfrei. Mehr unter shirtfriends.com.

Busfahren in Kempten

Mal Hand aufs Herz: Wann sind Sie zuletzt Bus gefahren? Liegt das schon Jahrzehnte zurück? Vielleicht müssen Sie die letzte Busfahrt sogar in die eigene Schulzeit datieren? Das kann sein. Vor allem im ländlichen Raum freut sich der junge Mensch über die Freiheiten, die ein eigenes Auto bietet und oft wird nicht lange nach dem erfolgreichen Abschluss des Führerscheins damit gewartet, vom öffentlichen Nahverkehr auf den Individualverkehr umzusteigen. Ja, ein eigenes Auto bietet auch viele Freiheiten. Denn das Auto startet dann, wenn man es möchte und nicht so, wie es der Fahrplan bestimmt. Und das eigene Auto kann überall geparkt werden, wo denn eine Parkmöglichkeit besteht und braucht keine Bushaltestelle.

Aber wie sieht es mit der Ökobilanz aus? Hier schneidet der Bus natürlich viel besser ab. Denn je mehr Menschen in einem Gefährt gemeinsam reisen, desto besser ist das auch für die Umwelt. Da spielt es meistens auch keine Rolle mehr, dass der Motor eines Busses natürlich für sich gesehen viel stärker ist als jener eines Kleinwagens. Eine Fahrt im Bus ist natürlich auch entspannender als die Fahrt mit den Händen am eigenen Lenkrad. Im Bus kann man die schöne Aussicht genießen, was bei der Fahrt im eigenen Auto als Fahrer eher ein Sicherheitsrisiko werden könnte. Und vor allem im Allgäu gibt es da landschaftlich viel zu bestaunen. Das macht die Busfahrt noch einmal interessanter. Und der Bus-Nahverkehr im Allgäu kann sich auch sehen lassen. Der mona Verkehrsverbund sorgt dafür, dass die Fahrpläne und Tarife auch online gut abgerufen werden können. Das schafft Transparenz und bietet den Kunden einen zusätzlichen Service. Ist es verwunderlich, dass immer mehr Menschen aus Kempten auf den Bus umsteigen? Da macht es Spaß, das Auto einmal in der Garage stehen zu lassen und kurze Strecken in Kempten oder darüber hinaus dem Bus zu überlassen.

Ersatzteile für Anhänger: die Elektrik

Die Beleuchtung ist ein wesentlicher Bestandteil bei der Anhänger-Elektronik. Auf öffentlichen Straßen müssen die Fahrzeuganhänger beleuchtet sein, und zwar mit Schlussleuchte, Bremslicht und Blinker. Hinzu kommen Reflektoren, die am Heck in Form von zwei roten Dreiecken vorhanden sind. An den Seiten befinden sich oft gelb reflektierende Elemente. Laut Straßenverkehrsordnung ist außerdem eine Nebelschlussleuchte Pflicht und je nach Einsatz kann es empfehlenswert sein, einen Rückfahrscheinwerfer einzubauen. Für die Stromzufuhr dieser Leuchten ist ein Stecker verantwortlich, der mit dem Zugfahrzeug verbunden wird. Auf guenstig-anhaenger.de sind nicht nur vielfältige Pkw-Anhänger zu finden, sondern auch Informationen zu den geltenden Verkehrsvorschriften.

Wer einen Pkw-Anhänger kauft oder mietet, der geht davon aus, dass alle Leuchten richtig funktionieren. Selbstverständlich ist der Verkäufer oder Vermieter für die Kontrolle der Elektrik verantwortlich. Allerdings muss sich ein Käufer anschließend selbst um die Wartung kümmern und die Rückleuchten und anderen Leuchtelemente regelmäßig überprüfen. Bei einem Schaden ist eine sofortige Reparatur nötig, denn ohne die vorgeschriebenen Leuchtelemente darf der Anhänger nicht auf öffentlichen Straßen benutzt werden. Wenn eine Leuchte nicht funktioniert, muss sie nicht unbedingt defekt sein: Der Fehler kann auch bei der Verkabelung liegen. Die entsprechenden Ersatzteile für einen Anhänger sind im Fachgeschäft, bei den Fahrzeugherstellern und oft auch bei den Anhänger-Händlern selbst erhältlich.
Wie bei vielen anderen Ersatzteilen ist es auch bei der Anhänger-Elektronik sinnvoll, sich bei den Originalteilen umzusehen. Die entsprechenden Kennzeichnungen weisen darauf hin, für welche Anhängertypen sich die verschiedenen Leuchten und Stecker eignen. Notfalls können Adapter verwendet werden, um eine sichere Energiezufuhr herzustellen. Neben der Beleuchtung selbst gibt es spezielle Ladestecker und Batterietrennschalter. Wer sich das Auswechseln der Leuchten und anderen Elektro-Teile nicht zutraut, der kann diese Arbeit bei einem Fachmann in Auftrag geben. Dieser kümmert sich um die professionelle Wartung und sorgt dafür, dass der Anhänger die gesetzlichen Regelungen erfüllt, wenn er das nächste Mal eingesetzt wird.

Schürzen im einzigartigen Look

Beim Thema Schürzen bedrucken orientieren sich viele Betriebe aus Hotellerie und Gastronomie an relativ schlichten Designs. Sie setzen auf eine schöne Grundfarbe, die im Optimalfall mit dem Corporate Identity Konzept harmoniert, und setzen ihr Logo vorne auf den Stoff. Im Großformat auf einer Latzschürze oder als kleines Emblem etwas versetzt auf dem Vorbinder: Durch einen solchen Aufdruck präsentiert sich die Schürze als unverwechselbares Stück. Die Gäste erkennen gleich, wer zum Personal gehört, und werden immer wieder daran erinnert, wo sie sich befinden. Teilweise heben sich die Aufdrucke oder Stickereien auf den Schürzen nur dezent vom Stoff ab, während andere Prints deutlich markanter sind. Die mehr oder weniger starken Kontraste sorgen immer für einen ordentlichen Eindruck.

Knallige Farbenspiele wirken oft jugendlich, vor allem, wenn die Schürzen in einem lässigen Style gestaltet sind. Teilweise kommt sogar der beliebte Jeans-Look bei solchen Schürzen zum Einsatz. In der Küche sind vor allem schlichte Kochschürzen beliebt, häufig im klassischen Weiß. Hier funktioniert das aufgedruckte Logo des Gastronomiebetriebs als kleiner Farbakzent. Bunt bedruckte Schürzen eignen sich für Bars und Cafés und je nach Stilrichtung auch für ein Hotel oder eine Gaststätte. In Grillrestaurants werden häufig die klassischen, dunkelgrünen Vorbinder eingesetzt. Doch auch andere schöne Farben wie Dunkelblau und Schwarz sind hier beliebt.
Bei www.schuerzen-bedrucken.com gibt es eine interessante Auswahl von Schürzen, die man nach Wunsch bedrucken lassen kann. So verwandelt sich eine schlichte Qualitätsschürze in ein individuelles Einzelstück. Üblicherweise bestellen die Kunden hier gleich eine größere Auflage, um ihr gesamtes Personal einzukleiden. Bedruckte Schürzen mit dem eigenen Firmenlogo eignen sich außerdem als zweckmäßiges Werbegeschenk. Je auffälliger die Farben sind, desto mehr ziehen diese Schürzen die Blicke auf sich. Darüber freuen sich nicht nur diejenigen, die die Schürze geschenkt bekommen, sondern auch für die Firma selbst bieten solche Werbe-Schürzen viele Vorteile: Präsenz zeigen heißt hier die Devise.

Von Pheromonen und von Schnecken

Kommunikation ist doch so einfach. Ich sage etwas und mein Gesprächspartner hört es. Und bekommt in seinem Kopf genau das Bild, das ich beim Sprechen habe. Tja, wenn das nur so einfach wäre. Dann gäbe es auch keine Missverständnisse in der zwischenmenschlichen Kommunikation. Doch tatsächlich ist das, was ich sage nicht immer genau das, was ein anderer Mensch hört. Denn Worte werden im Gehirn mit Bildern verglichen, die sich aus der eigenen Lebenserfahrung und auch aus der Erziehung gebildet haben. Worte, die beim einen Menschen positiv besetzt sind, erinnern einen anderen an sein Trauma. Und dann gibt es auch viel mehr als nur die Kommunikation über die Worte.

Wir benutzen auch die Mimik und die Gestik, um uns auszudrücken. Das macht die digitale Kommunikation über den Messanger oder im Chat manchmal so anfällig für Fehlinterpretationen. Denn wie wollen wir dann eine ironische Aussage oder gar Sarkasmus ausdrücken. Hierfür sind auch Smileys oft nicht gut genug. Aber der Mensch kommuniziert auch auf ganz subtile Weise über unterschwellige Botenstoffe. Vor allem Pheromone können da eine ganz besondere Wirkung entfalten. Nicht zufällig sind den Parfums von echtness.de auch Pheromone beigemischt. Wie stark die Wirkung von Pheromonen beim Menschen ist, das hat die Wissenschaft noch nicht abschließend beantwortet. Bei der Schnecke übrigens wissen wir schon, dass Pheromone ganz deutliche Wirkung auf die Anziehungskraft auf andere Schnecken haben können. Ob sie beim Menschen auch wirken? Da hilft eigentlich nur der Selbstversuch. Vielleicht finden Sie ja eine ganz subjektive Antwort auf diese Frage. Und vielleicht genügt auch schon das Bewusstsein, dass Sie dank dieser unterschwelligen Botenstoffe nun interessanter sind, um auch wirklich interessanter auf andere Menschen zu wirken? Probieren Sie es einfach aus. Und richten Sie Ihren Blick auf die möglichen Wirkungen.

Was genau passiert und hilft bei Histaminintoleranz?

Histaminintoleranz bedeutet Histaminunverträglichkeit und deutet an, dass der Organismus mit Störungen und Beschwerden auf den Stoff Histamin reagiert.
Diese Art von Unverträglichkeit ist insofern bemerkenswert, da Histamin nicht nur in diversen Lebensmitteln vorkommt, sondern auch ein körpereigener Stoff ist.
Die Vermutung ist, dass Menschen mit Histaminunverträglichkeit, das Histamin aus der Nahrung zu langsam und / oder nur unvollständig verdauen, wobei wohl mindestens ein Enzym, wenn nicht gar mehrere, eine entscheidende Rolle spielen. Doch nachweisen lässt sich eine solche Intoleranz nur schwer, ebenso wie unklar ist, ob nur histaminreiche Lebensmittel – wie etwa die gereiften Käsesorten Emmentaler oder Parmesan, Rotwein, Salami, Sauerkraut oder Fischkonserven – zu Beschwerden führen.

Denn es gibt neben den histaminhaltigen Nahrungsmitteln auch solche, die im Körper die Freisetzung von Histamin fördern oder dessen Abbau verzögern, was ebenso den Histamingehalt im Organismus erhöht, wie die direkte Zufuhr.
Eine Vermeidung der betreffenden Nahrungsmittel ist daher schwer, hierbei hilft vor allem ein Ernährungstagebuch.

Die geschilderten Symptome für eine mögliche Histmaminintoleranz, deren Existenz von manchen Experten sogar ganz bestritten wird, reichen von Kopfschmerzen oder Migräne bis hin zu Magen-Darmproblemen. Manche Patienten berichten auch von Herzrasen und / oder Nesselsucht.

Was auch immer der Auslöser ist, die Betroffenen suchen und brauchen Hilfe, denn selbst wenn auslösende Nahrungsmittel ausgemacht wurden, heißt das nicht, dass die Patienten beschwerdefrei werden, schon gar nicht, dass sie als geheilt betrachtet werden können, denn im Innern des Organismus lauert ein fehlgeleiteter Mechanismus, der sich jederzeit wieder bemerkbar machen kann und die Lebensqualität einschränkt.

Hierbei weitere Linderung in Hinblick auf eine besondere Gesundheitsförderung zu bieten, ist der Ansatz von Stephanie Reiser, die mit ihrem Balance-Konzept ganz auf ein ausgewogenes Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele setzt. Dabei gelingen bereits erstaunliche Resultate mit BodyTalk-Methode, welche die Heilprakterin häufig noch durch die Hanne-Marquard-Fussreflex®-Therapie u.a.m. ergänzt. Dieses Balance-Konzept ist auch gut geeignet, andere medizinische Maßnahmen aus Schulmedizin und Naturheilkunde zu begleiten und zu unterstützen.

Der Verkauf startet mit Unterlagen nach Kriterien der Branche

Wer in ein Geschäft einsteigen will, benötigt zuvor belastbare Gründe, die oft durch eine gute und sichere Erstellung von der Idee geschaffen wird. Die Rede ist von Prospekten von Geschäftsideen, wie sie von Fondsbetreibern erstellt werden. Wer sein Geld in einen Fonds einzahlen möchte, wird vorab Analysen erwarten, die auch den Prospekt kritisch beäugen. Es muss also eine Prospektprüfung vorgelegt werden können, die von Fachkräften erstellt worden ist. Hier sind Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und auch Rechtsanwälte des Fachs angesprochen. Alle diese Fachkräfte sind in soliden Kanzleien versammelt, können ergo genau diese Prüfung durchführen und ein Gutachten abgeben, welches mehr als nur eine Verkaufshilfe darstellen kann. Geprüft wird nach Standards der Branche. Hier ist das Institut der Wirtschaftsprüfer maßgebend. Überprüft werden die Kriterien des Konzepts der Idee des Fonds in rechtlicher, wirtschaftlicher und schließlich steuerlicher Hinsicht. Sind den Gutachtern alle Details der Idee bekannt, kann das Gutachten eines Prospekts sehr zeitnah erfolgen.

Einmal um den Globus…

Es lohnt sich schon, ab und zu mal auf die Verpackungen unserer Waren zu schauen. Da kommen die Oliven aus Griechenland, die Tomaten aus Holland und die Äpfel aus Italien. Wie bitte, Äpfel aus Italien? Warum das denn? Wir haben hier doch Apfelbäume in der Nachbarschaft. Einmal Pflücken und dem Landwirt ein paar Münzen in die Hand drücken. Fertig. Warum müssen die Früchte dann 800 Kilometer weit mit dem Auto transportiert werden. Ist das ökologisch denn sinnvoll. Das war eine rein rhetorische Frage. Natürlich ist das nicht sinnvoll. Aber wie kann es sein, dass die Früchte, die auf solche Weise über die Lande transportiert worden sind, dann günstiger sind als der Apfel des Nachbarn? Irgendwas stimmt hier doch nicht.

Und warum ist eigentlich das Auto, das aus Japan kommt, so günstig? Gut, das hat ganz andere Gründe. Diese Autos werden nicht direkt in Japan gebaut, sondern in Osteuropa. Doch die Strecke, die das Auto braucht, bis es in Deutschland bei seinem Käufer ankommt, ist immer noch gewaltig. Gut, vielleicht war das ein schlechtes Beispiel: Autos werden ja nun mal dafür gebaut, um weite Strecken zurück zu legen. Äpfel wurden hierfür bestimmt nicht erfunden. Was kann ich also dafür tun, diesem ökologischen und ökonomischen Unsinn zu entkommen? Einfach öfters mal lokal einkaufen. Auch wenn der Preis von lokalen Waren zunächst einmal höher erscheint. Was er nimmt immer ist. Denn wer beim Discounter im Nachbarort einkauft, sollte auch die Fahrtkosten dorthin miteinrechnen. Manchmal ist der Einkauf beim Landwirt am Ort oder im Tante Emma Laden im Dorf dann sogar günstiger. Es ist übrigens auch möglich, online einzukaufen und gleichzeitig die lokale Wirtschaft zu unterstützen. Die das geht erfahren Sie auf der Webseite von lokavendo.de. Hier stehen lokale Produkte ganz klar im Vordergrund.

Professionelle Laserbehandlung der Augen

Wer über eine Laserbehandlung nachdenkt, wünscht sich detaillierte Informationen dazu. Erst nach gründlicher Überlegung ist eine Entscheidung möglich. Der genaue Verlauf bei dem Eingriff wird im Voraus besprochen. Das gibt den Betroffenen mehr Sicherheit und nimmt ihnen die Angst vor der Behandlung.
Der ambulante Eingriff nimmt nur kurze Zeit in Anspruch. Zuvor erhalten die Patienten betäubende Augentropfen, damit sie keine Schmerzen spüren. Erst wenn die Betäubung wirkt, bereitet der Augenarzt den sogenannten Flap vor. Hierbei handelt es sich um einen Deckel auf der Oberfläche der Hornhaut. Er wird mit einem speziellen Präzisionsskalpell, dem Mikrokeratom, präpariert. Beim Aufklappen wird die Hornhautschicht darunter freigelegt.

Erst jetzt ist die Laserbehandlung möglich, bei das Hornhautgewebe modelliert wird. Durch diese äußerst präzise Formung erhält die Hornhaut die optimale Krümmung.
Das am häufigsten verwendete Verfahren ist die LASIK-Behandlung, die hier im Detail erläutert wird. Das Stichwort LASIK bezieht sich auf die Benennung Laser in situ Keratomileusis. Mit dieser Methode, die schon seit den 1990er Jahren als sichere Behandlung gilt, lassen sich Sehfehler zuverlässig korrigieren. Inzwischen wurde die LASIK von vielen Gremien anerkannt und zugelassen, sodass sie als internationale Behandlungsmethode für Fehlsichtigkeit eingesetzt werden kann. Bei Kurzsichtigkeit bis zu -10 Dioptrien und bei Weitsichtigkeit bis zu + 3 Dioptrien kommt die LASIK-Behandlung infrage, außerdem wird sie auch bei einer Hornhautverkrümmung (bis etwa 6 Dioptrien) empfohlen.
Abhängig von der individuellen Situation kann jedoch von der LASIK-Behandlung abgeraten werden. So muss die Hornhaut dick genug sein und es darf keine Erkrankung wie Diabetes oder Rheuma vorliegen. Außerdem wird die Behandlung bei Personen unter 18 und schwangeren Frauen nicht durchgeführt. Eine Augenerkrankung oder schwankende Fehlsichtigkeit kann ebenfalls ein Hinderungsgrund sein. Auf den entsprechenden Seiten und beim Augenarzt erfahren die Interessierten mehr über die Vorteile bei der schmerzfreien LASIK-Methode: Vor allem die sofortige Verbesserung der Sehkraft und der kurzfristige Heilungsprozess sprechen dafür.