Mit SQL geht vieles leichter

Mit SQL geht vieles leichter

Gerade in der Industrie ist Stillstand tödlich. Aus diesem Grund kann SQL und dessen Anwendungen helfen, alles zu beschleunigen. Damit können Maschinen noch leichter bedient werden. Wenn die Geschwindigkeit steigt, aber die Qualität nicht darunter leiden muss, ist mehr Gewinn garantiert. Auch kann es von Vorteil sein, die Leistungen von SQL auch bei einem Gebäude einzusetzen. Egal ob es die Klimaanlage in einem Supermarkt ist, oder einfach nur das Kühlregal. Manche Bereiche müssen einfach immer funktionieren. Doch damit SQL auch funktionieren kann, bzw. zum Einsatz kommt, bedarf es der passenden Hardware. Diese kann in Kombination mit der richtigen SQL Software gleich dazu bestellt werden. Wer sich nicht sicher ist, welches SQL Produkt nun die richtige Wahl ist, der kann sich auch in aller Ruhe die Demoversion ansehen. Hierbei wird schon von Anfang an klar, dass SQL kein Produkt ist, welches nur halbe Sachen verspricht. Hierbei ist alles auf das kleinste Detail durchdacht. Egal ob Einsteiger, oder Profi, für jeden Geschmack gibt es das passende SQL. So kann der Kunde in einer Wago Datenbank, als auch Codesys Datenbank wählen. In diesen Datenbanken befinden sich dann SQL Anwendungen wie Wago SQL, oder auch Codesys SQL. Erst wenn eine solche Wago Datenbank, oder Codesys Datenbank vollständig zum Einsatz kommt, können auch die Anwendungen ihre Leistung unter Beweis stellen. Wenn dann die Wahl auf Beckhoff TwinCat SQL gefallen ist, wurde alles richtig gemacht. Bei Beckhoff TwinCatSQL handelt es sich nicht einfach nur um eine SQL Anwendung, wie bei Codesys SQL, oder Wago SQL. Hierbei handelt es sich um die Komplettlösung. Für alle, welche nichts dem Zufall überlassen möchten. Gerade neue Unternehmen sollten sich von SQL überzeugen. Damit kann innerhalb von kürzester Zeit der Gewinn verdoppelt werden. Was könnte schöner für ein Unternehmen sein, gleich zu Beginn der Gründung, erste Gewinne einzufahren. SQL gibt es erst seit ein paar Jahren und dennoch wird es bereits in vielen Firmen eingesetzt. Wichtig ist, dass ein Computer die ganzen Instrumente der Maschinen steuert. Da die meisten Maschinen heute sowieso nur noch über Bildschirme, oder Ähnliches gesteuert werden, ist das kein Problem mehr. Früher musste immer deutlich mehr überprüft werden. dank den SQL Anwendungen gibt es keine Probleme mehr. Bei der Installation muss auch niemand ein Fachmann sein. Schon zwei Schritte können ausreichen, damit SQL auch auf dem eigenen Firmenrechner funktionieren kann. Am Besten gleich sich für das Beckhoff TwinCat SQL entscheiden und nichts mehr dem Zufall überlasen.

SQL4 Automation Connector – Anwendungen für Industrie und Gebäudeautomation

SQL4 Automation Connector – Anwendungen für Industrie und Gebäudeautomation

Der SQL4 Automation Connector ist eine Treiber-Software für Gebäudeautomation, Prüfsysteme und industrielle Anwendungen in Fertigungsbetrieben. Diese sehr anwenderfreundliche Software, die unter Windows und Windows Embedded (ohne CE) läuft, verbindet SPS und Roboter Steuerungen mit Datenbanken, die in der Programmiersprache SQL geschrieben sind. Die Steuerungen können sich über den SQL4 Automation Connector alle benötigten Daten wie beispielsweise den Bar Code des Produkttyps, die Serien-Nummer, Losgröße etc. aus der MySQL Datenbank einlesen und andererseits ihre eigenen Daten (Nummer, Seriennummer, Standort der Maschine etc.) in diese Datenbank einspeichern. Um eine Steuerung mit dem SQL4 Automation Connector zu verbinden, muss dieser lediglich parametriert werden. Eine Programmierung ist nicht nötig. Der SQL4 Automation Connector bietet Datenbanken für Siemens SQL, Beckhoff Twincat SQL, Wago SQL und Codesys SQL Steuerungen an, die innerhalb kurzer Zeit in wenigen Arbeitsschritten installiert werden können. Der Connector von SQL4 Automation wird seit 2007 stetig verbessert und findet inzwischen in vielen Bereichen Anwendung.

SQL4 Automation Connector und Codesys SQL Datenbanken
In der industriellen Fertigung wird der SQL4 Automation Connector beispielsweise auf einem Touchpanel installiert, auf dem sich auch eine Codesys SQL Datenbank befindet. Über dieses Touchpanel kann man eine Maschine bedienen, die ein Werkstück entsprechend den in der Datenbank hinterlegten Informationen bearbeitet. Auf dem Controller der Anlage befindet sich eine Codesys Soft SPS, die die Arbeitsweise der Maschine steuert. Über den SQL4 Automation Connector holt sich der am Werkstück-Träger angebrachte Datenmatrix Code die zur richtigen Bearbeitung des Werkstücks benötigten Informationen aus der Codesys Datenbank.

SQL4 Automation Connector und Beckhoff Twincat
Beckhoff Twincat V2- und V3-Steuerungen können ebenfalls über den SQL4 Automation Connector verwaltet werden. Beckhoff Steuerungen arbeiten mit Twincat SQL Datenbanken. Sobald eine TCP/IP Server Lizenz vorhanden ist, kann das SQL4 Twincat SQL als Datenbank installiert werden. Dies geschieht in nur wenigen Arbeitsschritten, wobei die Beckhoff Twincat SQL im Standard-Modus konfiguriert wird. Der SQL4 Automation Connector wurde erfolgreich an den Beckhoff Steuerungen CX9000, CX9010 und CX5020 getestet.

SQL4 Automation Connector und Wago SQL Datenbanken
Wago Steuerungen werden im Bereich Gebäudeautomation genutzt. Mit ihrer Hilfe kann man Licht, Fenstervorhänge, Türen und elektrische Installationen wie Ventilatoren und Klimaanlagen nach Bedarf regeln. Dazu werden einfach die passenden Sensoren auf den Etagen angebracht und mit den ausführenden Geräten Lichtschalter, Fenstervorhänge etc. verknüpft. Diese Verknüpfung und genaue Informationen über die Anwesenheit und Zugangsberechtigung der Personen im Gebäude werden in der Wago SQL Datenbank des Servers hinterlegt. Als Steuerung fungiert dabei ein Wago IPC. Auf jeder Etage des derart automatisierten Gebäudes befindet sich ein Touchpanel Monitor, über den man sämtliche Geräte anwählen kann. Für eine solche Anlage reicht ein einziger SQL4 Automation Connector mit 6 Links vollkommen aus.

So funktioniert SQL4automation Connector

So funktioniert SQL4automation Connector

Robotersteuerung im industriellen Einsatz erfolgt über speicherprogrammierbare Steuerung. Die auch kurz SPS genannt Vorgehensweise bedarf oft der Unterstützung bestimmter Softwareprodukte.
Für eine funktionstüchtige Software, die auf Basis von SPS geschrieben wird, bedarf es einer Datenbanksprache, die sowohl vom Sender als auch vom Empfänger verstanden wird. Nur so können die Datenstrukturen definiert werden. Dieses geschieht, um Gleichheiten und Unterschiede von mehreren Datenbanken deutlich zu machen, deren Daten miteinander arbeiten sollen.

Angepasst an die seit den 70er Jahren verbreitete Datenbank-Systemsprache SQL sind durch Individualisierung eigenständige Datenbankstrukturen entstanden. Wago SQL, Codesys SQL, Beckhoff SQL seien nur einige genannte. Siemens arbeitet ebenfalls mit einer eigenen Sprache für die betriebliche Datenbank: Siemens SQL.

Einzigartigkeit der Datenstrukturen birgt viele Vorteile in sich. Doch mit wachsender Globalisierung ist auch die Bereitschaft der Unternehmen gestiegen, gemeinsame Projekte durchzuführen. Die veränderte Datenstruktur der Kunden und Auftraggeber ist für derartige gemeinsame Unternehmungen jedoch nicht selten hinderlich und verlangt nach Anpassung. Nur so ist ein effizientes Arbeiten mit austauschbaren Daten möglich.
Um eine solche Datenübersetzung der unterschiedlichen SQL-Sprachen für die selbständige Produktionssteuerung in Industriebetrieben zu erreichen, haben viele große Unternehmen bereits die Datenstruktur wieder zueinander kompatibel gemacht.
Datenbankprogrammsprachen wie Twincat SQL, Wago SQL, Codesys SQL und Siemens SQL können dann wieder Dank dieser Connector-Software erfolgten Umwandlung effektiv miteinander kommunizieren.

Die auf dem Datenserver “Beckhoff Twincat” des Unternehmens Beckhoff hinterlegte strukturelle Dateisprache Beckhoff Twincat SQL sei exemplarisch für eine erfolgreich durchgeführte Übersetzung mit Automationssoftware genannt. Durch eine solche erfolgte Anpassung können notwendige Datenveränderungsmaßnahmen später getrost vernachlässigt werden, da sie einfach nicht mehr auftreten. Den Administratoren obliegt dann nicht nur ein höheres Maß an Sicherheit in der Benutzer- und Zugriffsrechtsverwaltung, auch der Vorteil der schnelleren Datenverarbeitung durch einmal mit Automatisierungssoftware übersetzten Dateien sei genannt. Eine ständige manuelle Anpassung entfällt und gibt somit wertvollen Arbeitsplatzressourcen frei, was zu einer höheren Leistung führt.

Der Beckhoff Twincat musste somit nur einmal mit der Automationssoftware bearbeitet werden, um Twincat SQL nun wieder salon- und leistungsfähig zu machen. Beckhoff Twincat SQL ist somit eine Datenstruktur, die repräsentative Vergleichsbetrachtungen zulässt. Sowohl die Roboterprogrammierung vor der “Dateisprachanpassung”, als auch die danach gestattet messbare Werte für die selbständig gesteuerte Produktion in Industriebetrieben.

Die sinnvolle Anpassung von Netzwerkinfrastruktur unterstützt von Automationssoftware ist nicht nur auf dem Gebiet der industriellen Produktion ein wichtiges Einsatzgebiet. Auch an privaten PCs will die Rechenleistung bestens genutzt werden. Der einzelne User wünscht so wenig Störungen wie möglich durch schlecht kompatible Programme, die eigentlich gut funktionieren sollten. Der Einsatz von Automationssoftwareprogrammen löst viele Probleme auf unkonventionelle Weise. Für die Vielzahl unterschiedlicher Programme kann eine derartige Software die beste Voraussetzung schaffen. Das erhält wertvolle Ressourcen des Arbeitsrechners und schont letztendlich die Nerven des Anwenders. Der SQL-Connector von Siemens schafft also insgesamt eine komfortable Bedieneroberfläche, die störungsfrei ihre Aufgaben erfüllt.