Jeder hat einen kleinen Schatz zuhause

In vielen deutschen Haushalten gibt es Schätze, die unbeachtet in Schränken ihr Dasein fristen. Wer sich diesen Dingen annimmt ist oft erstaunt, welchen Wert ihre Schätze tatsächlich haben. Allerdings kann der Laie den Wert seiner Schätze nicht selbst ermitteln, dazu bedarf es nicht nur Fachleuten, sondern auch dem entsprechenden Equipment.

Die Goldankaufstelle in München besitzt beides: gut ausgebildetes und hoch qualifiziertes Personal sowie die modernsten technischen Geräte. Außerdem gibt es dort eine Ankauf-Garantie für Gegenstände und Schmuckstücke aus Gold, Altgold, Bruch- und Zahngold sowie für Silber, Schmuck, Luxusuhren und Münzen.

Wertsachen zu verkaufen erfordert Vertrauen und Diskretion. Beides bietet die Goldankaufstelle in München. Das Team analysiert den Gehalt des Edelmetalls; eine Verfahren, bei dem der Kunde dem Team über die Schulter schauen darf. Anhand des Gehalts und dem aktuellen Kurs des Edelmetalls erstellt das Team ein Angebot, das für den Tag der Schätzung verbindlich ist.

Die Börsenkurse gleichen oft eine Fiberkurve; sie verändern sich nicht nur täglich, sondern auch stündlich. Der Kurs von Edelmetallen an der Börse basiert auf Angebot und Nachfrage; je mehr von einem Edelmetall verkauft wird, desto niedriger der Börsenkurs. Im Gegenzug dazu erhöht sich der Börsenkurs, wenn mehr Menschen dieses Edelmetall haben wollen als es zum Verkauf steht.

Die Goldankaufstelle in München kann deshalb nur ein Angebot mit dem aktuellen Börsenkurs erstellen. Will der Kunde seine Schätze verkaufen erhält er sofort die im Angebot festgelegte Summe in bar ausbezahlt. Bei einem späteren Verkauf muss das Angebot aufgrund des aktuellen Börsenkurses überarbeitet werden, denn die Börsenkurse schwanken täglich.