Tolle Wanderstrecken auf Teneriffa finden

Nach der langen gestrigen Wanderung legen wir heute Wert auf einen „größeren“ Spaziergang. Unsere Wanderung ist auch für Neulinge geeignet und hat eine Länge von zwei Kilometer. Dafür haben wir eine Stunde veranschlagt. Als Treffpunkt wählten wir die Straße Teneriffa 24 aus; unser Ziel ist der Montaña del Cuchillo.

Wir starten vom Treffpunkt aus in Richtung des Teide Nationalparks. Unser Weg führt uns am Mirador de Ortuño vorbei, wandern weiter durch das Naturschutzgebiet. Die Aussicht auf die Nordostküste der Insel und den Nationalpark ist atemberaubend. Die Forststraße, die wir für unsere Wanderung nutzen, durchquert den Kiefernwald des Parque Natural de Corona Forestal. Dieser Naturpark befindet sich mitten im Teide Naturschutzgebiet. Wir wandern auf dem Forstweg und folgen diesem, der uns jetzt bergab führt und am Aussichtspunkt Mirador Lomo Custodio endet. Hier genießen wir erst einmal die Aussicht, die spektakulär ist. Wir bewundern das Tal von Guima, das sich im Südosten befindet und richten unseren Blick nach Nordosten auf das Anaga Gebirge.

Dann geht es auch schon weiter, jetzt allerdings erst einmal ein Stück zurück. Der Pfad führt uns durch den dichten Kiefernwald im Zick-Zack bergab, parallel zu einer Wand und weiter auf eine zementierten Piste bis wir wieder zur Forststraße gelangen. Die Forststraße von Voca del Valle verläuft nur teilweise im Naturpark von Corona Forestal. Der Berg Montaña del Cuchillo befindet sich gegenüber des betonierten Weges und ragt mit einer Höhe von 1.726 Meter in den Himmel. Von hier aus hat man eine Aussicht über Chapas de Araclara, dem Tal Valle de Igueste und der Nordostküste bis zum Anaga-Gebirge. Hier finden Sie mehr Infos.