Nie mehr ohne Leinwandbild

Der Umzug in neue Räumlichkeiten ist fast so etwas Ähnliches, wie der Beginn eines neuen Lebens. Es gibt viele Gründe, warum wir unser altes Domizil verlassen. Vielleicht gibt es da einen neuen Job in einer neuen Ortschaft. Klar, dass wir dem neuen Arbeitsplatz dann etwas näherkommen wollen. Oder es hat Familiennachwuchs gegeben. Da sind einfach mehr Zimmer gefragt. Oder die Kinder sind ausgezogen und wir wünschen uns wieder etwas kleinere Räumlichkeiten. Auch das hat Vorteile: Da sparen wir Heizkosten und müssen auch nicht mehr ganz so viele Räume mit dem Besen bearbeiten. Und auch dann, wenn es wirtschaftlich gut läuft, kann das zum Umzug führen.

Wir können uns einfach bessere und größere Räume leisten. Natürlich kann auch das einmal umgekehrt laufen: Wir suchen uns wieder eine kleinere Wohnung, weil es etwas klamm auf dem Bankkonto geworden ist. Nur die wenigsten Menschen kommen in ihrem Leben heutzutage ohne einen Umzug aus. Es macht viel Spaß, die neuen Räume einzurichten. Stellen wir die alten Möbel ins neue Domizil oder richten wir uns komplett neu ein? Klar, dass auch gebrauchte Möbel nicht wieder genauso platziert werden können, wie in der alten Wohnung. Und so ist die Einrichtung der neuen Wohnung auch immer ein schöpferischer Akt. Und dieser wird im Idealfalle mit den Bildern an der Wand abgeschlossen. Mit den Bildern kommt so etwas wie die Seele ins Haus. Nein, ein großes Wandbild erfüllt rein technisch gesehen keine große Funktion. Aber das Bild kann einfach einen Beitrag dazu leisten, dass der Raum etwas interessanter wird. Vor allem auch dann, wenn Besuch kommt, dann ist das Bild oft eine schöne Sache, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Denn schon die Auswahl des Motivs ist oft eine Geschichte, über die man viel erzählen kann.