Masochisten, was steckt hinter dieser Neigung?

Masochisten, was steckt hinter dieser Neigung?

Viele Menschen sind sexuell heute sehr offen, es gibt fast keine Grenzen mehr! Die Pornoindustrie und auch das Angebot nach käuflichem Sex boomt in der aktuellen Zeit. Überall im Internet findet man Angebote und die Nachfrage ist riesig. Auch speziellere Neigungen wie, Sadomaso oder der Besuch in einem BDSM Studio ggf. bei einer Domina Zürich, können heute problemlos und diskret ausgelebt werden.

Männer und Frauen leben ihre masochistische Seite ungehemmt in einem dafür vorgesehenen Rahmen aus. BDSM Studio s bieten ihren Kunden ein breites Spektrum an Räumen und Sadomaso – Spielzeugen. Klinik – Sex, Folter am Andreas-Kreuz, Nadelungen, Atemreduktionen, bizarre Rollenspiele usw. Hier werden Träume von Freunden bizarrer Sexualität Wirklichkeit.

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb Menschen Spaß an masochistischem Sex empfinden. Viele Männer, die schon immer sehr viel Sex benötigten, erleben im SM-Bereich, in der Rolle, des Dominanten Herrens oder des devoten Sklaven ihre absolute, nie vorher dagewesene, sexuelle Erfüllung. Die Ursache könnte sein, dass diese Männer / Menschen in ihrem Leben vermutlich selbst erniedrigt wurden und nur durch harten SM-Sex, in der Rolle des devoten, weiterhin und immer wieder Erniedrigung erfahren möchten, es sogar regelrecht, brauchen, wie die Luft zum Atmen.

Andere Männer wiederum, üben einen Beruf aus, in dem sie der Chef sind, der Mensch in der Befehlshaber-Rolle und möchten deshalb, privat, heruntergebuttert, geschlagen, gefoltert, sogar in besonders extremen Fällen, als Schwein gehalten werden, dass Befehle ausführt.

Das genaue Gegenteil kann auch der schüchterne Mann von nebenan sein, der im dunklen seine dominante Seite ohne Wenn und Aber, auslebt. Das Internet bietet viele Möglichkeiten, sich diskret, Zofen und Sklavinnen, zu buchen, um die düsteren Wünsche, in die Tat umzusetzen. Selbstverständlich gibt es auch zahlreiche BDSM Studio s, die seine Wünsche wahr werden lassen. Seine Wünsche bei einer Domina Zürich zu äußern, wird Licht in sein Dunkel bringen.

Die Hintergründe, weshalb man solchen Sex bevorzugt sind zu komplex, um alle aufzuführen. Als weiteres Beispiel sind Menschen mit Störungen der Impulskontrolle Fans von bizarrem Sex. Die Sucht nach Sex wurde immer größer und man testet immer wieder neues aus, irgendwann macht einen solchen Menschen der Besuch in einem normalen Bordell, keine Freude mehr. Das Verlangen nach noch außergewöhnlicherem Sex muss gestillt werden und somit gibt er sich dem Sadomaso Sex, ggf. bei einer Domina Zürich, hin und lernt sich wieder von einer neuen Seite kennen.

Die Gründe und Ursachen sind verschieden, aber masochistischer Sex ist nichts Abartiges. Jeder sollte sein Sex-Leben so leben, wie er es für richtig hält, sofern natürlich niemand verletzt wird, oder zu Schaden kommt. Doch gegenseitige Absprachen, wie weit man gehen darf, das Festlegen von Code-Wörtern, die den sofortigen Abbruch einer schmerzhaften Behandlung, signalisieren, sollten Verletzungen, ausschließen.