Tipps gegen Fahrradklau – mit hochwertigem Schloss

Wenn das eigene Fahrrad geklaut wird ist dies mehr als ärgerlich, passiert aber vor allem in Großstädten allzu häufig. Vor allem in Großstädten gibt es Diebe, welche sich ganz gezielt darauf spezialisiert haben schlecht gesicherte Fahrräder zu klauen. Denn Fahrräder können ganz einfach auf dem Schwarzmarkt verkauft werden, ohne dass sich das Fahrrad einfach wieder einen Besitzer zuordnen lässt. Wenn man die folgenden Tipps befolgt, macht man damit es den Dieben schwerer.

Als erstes sollte man ganz genau überlegen wo man sein eigenes Fahrrad abstellt. So sollte ein Fahrrad niemals dort abgestellt werden, wo der Dieb ganz genau weiß wann der Besitzer zurückkommt und abschätzen kann wie viel Zeit im zu seiner Tat zur Verfügung bleibt. Wenn man zum Beispiel sein Fahrrad vor einem Kino abstellt, dann weiß der Dieb ganz genau, dass der Besitzer erst am Ende der Vorstellung zurückkommt. Deshalb sollte das Fahrrad stets da abgestellt werden wo es beleuchtet und belebt ist. So kann sich der Dieb nicht in Sicherheit wiegen unbemerkt bei seiner Tat vorgehen zu können. Auch sollte man deshalb sein Fahrrad auf keinen Fall über die Nacht draußen auf einer freien Fläche abstellen.

Selbstverständlich sollte das Fahrrad stets mit einem hochwertigem Schloss gesichert werden. Dabei sollte man darauf achten, dass man das Fahrrad nicht nur mit einem hochwertigen Schloss gesichert, sondern stets das Fahrrad auch an einen stabilen Gegenstand befestigt. Ein Gartenzaun oder ein Balken aus Holz eignet sich daher schlecht um ein Fahrrad dort sicher anzubringen. Das Schloss sollte sich ebenfalls nicht zu nah am Boden befinden, da somit der die dem Schloss mit einem Hammer zu Leibe rücken kann. Der Schließmechanismus sollte stets nach unten zeigen um den Dieb keinen direkten Zugriff zu ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar