Erotische Massagen – Die Kunst der Verführung

Erotische Massagen – Die Kunst der Veführung

 

Bei einer Erotikmassage bei Andana.ch wird eine Verbindung aufgebaut, zwischen dem Massierendem und dem Massiertem. Der Massierte wird verwöhnt und lernt bis auf das Vertrauensvolle zu genießen, denn jede einzelne Körperstelle wird berührt, dabei wird der Genitalbereich auch nicht zu kurz kommen. Erotische Massagen basieren auf ein intensives Lustgefühl und helfen zum Beispiel Männer besser ihre Erektion besser zu kontrollieren. Frauen genießen die Erregung und lassen sich auf spielerische Art und Weise verwöhnen. Viele Studios in ganz Deutschland haben ein weitgehendes Angebot. Ganz wichtig für den Kunden ist vor allem die Sauberkeit des Studios, nur bei einem sauberen Ambiente lassen sich die Kunden gerne verwöhnen.
Bei einem Vorgespräch ist die Intimität und das Vertrauen die perfekte Basis für eine erfolgreiche und erotische Massage. Außerdem spricht man vorher bei einem Gespräch über die Tabus und Wünsche des Kunden.
Erotische Massagen zeichnen sich weder durch komplizierte Handgriffe und Techniken aus, sondern durch stimmulisierende und erregende Berührungen.
Bei erotischen Massagen steht der Orgasmus nicht im Vordergrund, sondern ist nur ein wünschenswerter Nebeneffekt. Es ist erlaubt, was gefällt, so lautet das Motto vieler Erotikstudios. Bei der Erotikmassage wird der Raum abgedunkelt, sinnliche Musik sorgt für Entspannung und weiches Licht sorgt ebenfalls für eine sinnliche Atmosphäre.
Kunden können dabei den Stress im Alltag fallen lassen und sich nur noch auf die Massage konzentrieren. Bei der Erotikmassage stören weder spielende Kinder, noch andere Stresskiller. Männer und Frauen, die sich massieren lassen dürfen sich für eine Stunde, auf Wunsch auch noch länger, verwöhnen lassen und das ganze ohne Sex.