Ein schöner Betonboden

Ratgeber für Betonboden
Mittlerweile gibt es nahezu unendlich viele Arten von Fußböden, für jeden Geschmack gibt es das entsprechende Material, Oberflächen und Farben. Diese Vielfalt macht die Auswahl alles andere als einfach, je nachdem wo man einen neuen Boden benötigt, muss dieser auch unterschiedlichen Belastungen standhalten. Gerade im Eingangsbereich ist ein besonders widerstandsfähiger und robuster Boden ideal. Ein besonderes Material welches genau diese Kriterien erfüllt, ist der Betonboden, Beton ist ein perfektes Material für Fußböden, umweltfreundlich und nachhaltig.

Der Betonfußboden wird grundsätzlich gegossen und setzt sich aus einer Reihe von natürlichen Rohstoffen und Materialien zusammen. Anstatt wie in vielen anderen Bodenbelägen eine Reihe von Kunststoffen einzusetzen, wird bei dem Betonfußboden beispielsweise eine Zementmischung verarbeitet. Der flüssige Fußboden trocknet besonders schnell und ist eine ganz tolle Alternative zu den auf dem Markt befindlichen Kunststoffböden.
Neben dem modernen Look, den ein Betonfußboden den Räumen verleiht, punktet der Fußboden gerade durch seine hohe Robustheit, die extrem lange Haltbarkeit und seine Abriebfestigkeit. Durch seine schnelle Trockenzeit ist der Boden interessant für Bereich in denen es häufiger feucht ist oder wo mit Wasser hantiert wird. Alte beschädigte Fußböden, die uneben oder im Laufe der Zeit Beschädigungen erlitten haben, können mit einem Betonfußboden schnell saniert werden.

Um einen neuen Betonboden widerstandsfähiger zu machen, sollte man den Betonboden schleifen, dadurch wird die Betonoberfläche mechanisch stark verdichtet. Je nachdem wie lange und stark man den Betonboden schleifen will, erreicht man unterschiedliche Ergebnisse, schleift man den Boden über einen längeren Zeitraum so wird dieser poliert und erhält einen Hochglanzeffekt.
Zum Betonboden verarbeiten kann ein spezielles Versiegelungsmittel für Beton genutzt werden, dieses verstärkt die durch das Schleifen entstandene Dichte noch weiter.
Voraussetzung um den Betonboden verarbeiten zu können ist ein sauberer Untergrund, besenrein, ist dies gegeben kann mit dem Gießen begonnen werden. Nach dem Gießen des Betons muss dieser abbinden und komplett durchtrocknen, hierfür können Sie gut und gerne 3 bis 4 Wochen einplanen. Nachdem der Boden getrocknet ist, kann man den Betonboden veredeln, wie oben beschrieben kann dies durch Abschleifen oder durch das Auftragen von Zusatzmitteln geschehen. Häufig genügt das Abschleifen des Betonbodens, ein zusätzliches Versiegeln ist dann nicht mehr nötig.

Zum Betonboden veredeln zählen Techniken wie ölen, wachsen, polieren, imprägnieren und schleifen. Eine weitere ansprechende Möglichkeit ist den Betonfußboden mit Farbpigmenten anzumischen, so erzeugt man einen Farbkontrast, schleift man diesen Boden dann mit einem hochwertigen Tellerschleifer entstehen tolle Ergebnisse.