Das Leck orten

 

Tritt ein Wasserschaden auf, muss zuerst die Ursache gefunden werden. Irgendwo im Haus ist eine wasserführende Leitung undicht. In der schönen Stadt Waltrop übernimmt die Lecksuche der Fachbetrieb Büdost GmbH. Wasserschäden müssen schnell behoben werden. Feuchtigkeit greift die Bausubstanz an, fördert die Bildung von Schimmel und stellt für die Bewohner ein gesundheitliches Risiko dar.

Die Mitarbeiter der Büdost GmbH sich fachlich hochqualifiziert und kompetent. Das Unternehmen verfügt über modernste Geräte, um die Leckortung vorzunehmen. War es in der Vergangenheit notwendig, die gesamten Leitungen freizulegen, gibt es heute eine Technik, die dies nicht mehr nötig macht. Mit Infrarot können sich die Fachkräfte auf Lecksuche machen, das Leck finden und nur diesen Teil der Leitung freilegen, um das Leck zu schließen. Die Bauthermografie fungiert wie eine Wärmebildkamera. Mit dieser Methode finden die Mitarbeiter von Büdost schadhafte wasserführende Leitungen und Rohre, ohne die Wand zu beschädigen.

Die Thermografie kann jedoch noch mehr. Die Mitarbeiter der Büdost GmbH können anhand der Bilder feststellen, an welchen Stellen im Haus Wärme verloren geht. Auch ist feststellbar, ob für den Wärmeschutz die Mindestanforderungen vorliegen. Besonders Gebäude, die schon viele Jahre ihren Standort verteidigen, ist oft Fachwerk vorhanden. Fachwerkgebäude gehören zur Geschichte einer Stadt, weshalb diese viele Regeln aufstellt, um das Fachwerk zu erhalten.

Auch das Aufspüren von Wärmebrücken ist mit der Thermografie möglich. Wärmebrücken sind Bereiche in Bauteilen von Gebäuden, welche die Wärme schneller als die angrenzenden Bereiche nach außen führen. Diese Wärmebrücken sind anfällig für die Bildung von Kondenswasser oder Tau, was wiederrum Feuchtigkeit im Mauerwerk bedeutet. Ein feuchtes Mauerwerk fördert Schimmel und schädigt die Bausubstanz. Infos dazu finden Sie auf Buedost.de.