Ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtiger als erwartet

Dass die richtige Ernährung wichtig ist, ist den meisten Menschen mittlerweile bekannt, auch wenn nur die wenigsten sich auf Dauer wirklich darum kümmern. Bisher weiterhin unterschätzt ist jedoch die ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Pro Tag sollte immer so viel getrunken werden, dass der Urin möglichst durchsichtig ist. Je dunkler dieser gefärbt ist, desto mehr Flüssigkeit fehlt dem Körper. Infektionen der Harnwege können dann leichter entstehen. Auf Dauer riskiert man zudem weitere Krankheiten wie zum Beispiel die Bildung von Nieren oder Blasensteinen.

Wie viel Flüssigkeit genau notwendig ist, lässt sich nicht genau sagen und muss jeder selbst für sich herausfinden. Klar ist jedoch, dass getrunken werden sollte, bevor sich Durst ankündigt und mehrere Liter pro Tag nötig sind. Getrunken werden sollten neben Wasser je nach Geschmack auch zuckerfreie Tees. Weniger zu empfehlen sind dagegen süße Getränke. Diese schmecken zwar gut, löschen den Durst auf Dauer aber nicht und können schnell dick machen.

Eine gute Nachricht gibt es für alle Kaffeetrinker. Kaffee ist in geringen Mengen getrunken nicht schädlich und kann sich sogar positiv auf den Organismus ausweiten. Wird er zusammen mit Milchschaum getrunken, so macht der Milchschaum durch die enthaltene Luft sogar eine Zeit lang satt. Wer noch keinen Milchaufschäumer besitzt, kann sich ein solches Gerät auf milchaufschaeumertests.com besorgen. Auf diese Weise macht das tägliche Kaffee Ritual noch mehr Freude und auch Freunde und Bekannte bekommen einen feinen Kaffee, wie er im Lokal nicht besser sein könnte. Auch für die Teetrinker ist der Milchschaum auf einem feinen Chai Latte nicht zu verachten und sorgt für ein besonderes Trinkerlebnis.