Aufhebungsvertrag – ja oder nein?

 

Bei jeder betrieblichen Umstrukturierung sind Arbeitsplätze betroffen. Arbeitgeber sind verpflichtet sich auch hier an die gesetzlichen Regelungen des Kündigungsschutzes halten. Um diese zu umgehen bieten sie ihren Arbeitnehmern Aufhebungsverträge an. Damit der Arbeitnehmer diesen Vertrag unterschreibt, ist im Aufhebungsvertrag als Dankeschön eine Abfindung enthalten. Die Mehrzahl der von dieser Maßnahme betroffenen Arbeitnehmer schaut auf die Summe und unterschreibt. Von den Folgen, den seine Unterschrift nach sich zieht, erfährt er erst, wenn es zu spät ist.

Kein Arbeitnehmer ist verpflichtet einen Aufhebungsvertrag zu unterschreiben! Wichtig bei Aufhebungsverträgen ist die arbeitsrechtliche Beratung durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht. Roland Sudmann, Partner der Mannheimer Kanzlei Philipp, Sudmann und Schendel ist seit vielen Jahren Fachanwalt für Arbeitsrecht. Er kennt die Folgen, die ein Aufhebungsvertrag für den Arbeitnehmer nach sich zieht. Eine ist beispielsweise die Anrechnung der Abfindung auf das Arbeitslosengeld I, sofern der Betroffene nicht vorher einen neuen Arbeitsplatz hat. Wann darf die Bundesagentur für Arbeit solche Anrechnungen vornehmen oder eine Sperrfrist verhängen – für einen Laien sind diese Fragen kaum zu beantworten. Welche Nachteile die Sperrfrist noch haben kann, weiß Fachanwalt Sudmann ganz genau. Im Rahmen der Sperrfrist von drei Monaten erhält der Arbeitnehmer kein Arbeitslosengeld. Außerdem ist er lediglich einen Monat krankenversichert, danach muss er sich freiwillig krankenversichern.

Arbeitnehmer, denen der Arbeitgeber einen Auflösungsvertrag anbietet, suchen das Gespräch mit Fachanwalt Roland Sudmann. Die arbeitsrechtliche Beratung bezieht sich nicht ausschließlich auf Verzichtsklauseln, sondern umfasst den gesamten Inhalt des Aufhebungsvertrags. Der Inhalt kann für den Arbeitgeber vorteilhafte Passagen beinhalten, die für Laien unvorteilhaft und unverständlich sind.

Mehr Infos finden Sie unter http://www.sudmann-arbeitsrecht.de/wichtige-stichworte-des-arbeitsrechts/aufhebungsvertrag/.